Datenschutz

Informationen zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem
Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

Im Folgenden möchten wir Ihnen einen Überblick über die
Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns, den
Orts- und Verschönerungsverein Elisabethfehn (OVE) e.V., und Ihre
Rechte geben.

1.Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlich ist der Orts- und Verschönerungsverein Elisabethfehn (OVE) e.V.
Oldenburgerstraße 1
26676 Elisabethfehn
An ihn können Sie sich wenden, wenn Sie in Zusammenhang mit der
Datenerfassung Fragen und Beschwerden haben.

2. Welche Quellen und Daten nutzen wir.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer
vertraglichen Geschäftsbeziehungen von Ihnen erhalten. Zudem
verarbeiten wir – soweit für die Erbringung unserer Vertragspflichten
erforderlich – personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich
zugänglichen Quellen wie Grundbücher, Handels- und Vereinsregister,
Presse, Internet zulässigerweise gewinnen.
a. Zur Erfüllung vertraglicher Pflichten (Art.. 6 Absatz 1 lit. b):

Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Zusammenhang
unserer Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten. Dieses gilt auch für
vorvertragliche Maßnahmen, die auf Anfrage hin erfolgen.Die Zwecke
der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach der konkreten
vertraglichen Beziehung.
b. Im Rahmen der Interessenabwägung (Art 6 Absatz 1 lit. f):
Soweit erforderlich verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche
Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von
uns oder Dritten, z.B.
-Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei
rechtlichen Streitigkeiten
-Verhinderung und Aufklärung von Straftaten
- Videoüberwachung zur Wahrung des Haurechts, zur Sammlung von
Beweismitteln bei Betrugsdelikten
-Maßnahmen zur Sicherstellung des Hausrechts
c. auf Grund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Absatz 1a ):
Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von
personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke erteilt haben – z.B.
Werbung – ist die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung auf Grund Ihrer
Einwilligung gegeben. Eine einmal erteilte Einwilligung kann jederzeit
widerrufen werden.
d. auf Grund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Absatz 1 Lit. c und lit. e):
Zudem unterliegen wir als Verein diversen rechtlichen Vorgaben, wie
Steuergesetzen, gesundheitsrechtlicher und lebensmittelrechtlicher
Aufsicht.

 

3. Wer bekommt Ihre Daten:

Innerhalb des Vereins erhalten diejenigen Zugriff auf die Daten, die
diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten
brauchen. Informationen über Sie dürfen wir nur weiter geben, wenn
gesetzliche Bestimmungen dies gebieten, Sie eingewilligt haben oder
wir zur Erteilung einer Auskunft befugt sind. Unter diesen
Voraussetzungen können Empfänger personenbezogener Daten sein
z.B. Strafverfolgungsbehörden, Steuerbehörden und Aufsichtsbehörden.

 

4. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert:

Wir verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten so lange
es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten
erforderlich ist. Dabei ist zu beachten, dass unsere vertragliche
Beziehung ein Dauerschuldverhältnis (Pacht-/Mietvertrag)ist, das auf
Jahre angelegt ist.
Sind Ihre Daten für die Erfüllung vertraglicher und gesetzlicher
Verpflichtungen nicht mehr erforderlich, werden sie gelöscht, es sei
denn, deren befristete Weiterverarbeitung ist erforderlich für folgende
Zwecke:
- Erfüllung handelsrechtlicher und steuerrechtlicher
Aufbewahrungspflichten
- Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen
Verjährungsfristen. Nach §§195c ff. BGB können diese
Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige
Verjährungsfrist 3 Jahre beträgt.

 

Elisabethfehn, den 24.05.2018

Der Vorstand